Für jüdisches Leben in Berlin und gegen jede Form von Antisemitismus

Auch wir waren entsetzt über die Ausschreitungen und antisemitische Angriffe der letzten Tage. Wenn Jüdinnen und Juden und jüdische Einrichtungen für den israelisch-palästinensischen Konflikt verantwortlich gemacht und angegriffen werden, gilt es, dem entschieden entgegenzutreten. In den vergangenen Tagen riefen wir, zusammen mit anderen Organisationen, unter anderem als Partner des Solidaritätsbündnis Israel, wiederholt zu Mahnwachen und Solidaritätskundgebungen auf, aus Solidarität mit Jüdinnen und Juden in Deutschland, aber auch mit den Überlebenden in Israel, die durch die Gewalt der letzten Tage teilweise retraumatisiert wurden.

Am Sonntag, den 23. Mai rufen wir erneut zur Mahnwache an der Synagoge am Fraenkelufer auf – Für jüdisches Leben in Berlin und gegen jede Form von Antisemitismus. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr am Fraenkelufer / Ecke Admiralsbrücke.

Die Mahnwache wird unterstützt von
– Förderkreis Denkmal für die Ermordeten Juden Europas e. V.
– AMCHA Deutschland e. V., Zentrum für psychosoziale Hilfe für Überlebende des Holocaust
– IBIM e.V., Intersektionales Bildungswerk in der Migrationsgesellschaft
– OFEK e. V. – Beratungsstelle bei antisemitischer Gewalt und Diskriminierung

Weitere Unterstützer*innen sind willkommen.

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen

Eine nette Überschrift