Rezension zum Buch Leben nach dem Überleben

Journal21.ch-Bericht vom 30. November 2016

Ob man will oder nicht: Man verharrt. Man muss diese kurzen Texte lesen, in denen das Entsetzen und der Kampf um das nackte Überleben wie in Kristall gegossen zu sein scheinen. Das sind Inschriften des Lebens, wie sie nur am Rande des alles verschlingenden Abgrunds entstehen können.

# Hier können Sie den ganzen Artikel lesen.

# Hier können Sie mehr über unser Buch erfahren.