3. Februar 2016: Werkstattgespräch über die künstlerische Arbeit

Über die Entstehung der künstlerischen Arbeit und die Erfahrungen zwischen den Generationen. Ein Gespräch mit der Fotografin Helena Schätzle und der Porträtierten Dr. Giselle Cycowicz, Überlebende von Auschwitz und bis heute als Psychotherapeutin bei AMCHA aktiv.

Moderation: Sabine Adler, Osteuropa-Korrespondentin des Deutschlandradios. Grußwort von Nikola Gillhoff, Auswärtiges Amt, stellvertretende Sonderbeauftragte für Beziehungen zu jüdischen Organisationen.

Ort: Auswärtiges Amt, Bibliothek, Eingang über den Lichthof, Werderscher Markt 1, 10117 Berlin
Anmeldung bis 2. Februar 2016: veranstaltung@amcha.de
Bitte Lichtbildausweis mitbringen!

Eine Veranstaltung von AMCHA Deutschland e.V. im Rahmen der Ausstellung „Leben nach dem Überleben. Überlebende des Holocaust und ihre Familien in Israel“ vom 29. Januar bis 9. März 2016 im Lichthof des Auswärtigen Amts. Montag-Freitag, 10.00-19.00 Uhr, Eintritt frei.