Nachkommen von NS-Verfolgten

Expertentreffen des Bundesverbands Information und Beratung für NS-Verfolgte in Köln

Auch Überlebende der Shoah waren Nachkommen von Menschen, die über Generationen hinweg Ausgrenzung, Diskriminierung und Verfolgung erlebten, so Lukas Welz, Vorsitzender von AMCHA Deutschland bei einem internationalen Austauschs von Expert_innen des Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V. über die Arbeit mit Nachkommen von Überlebenden des Nationalsozialismus zu sprechen.

Ein solches dynamisches Verständnis von Kontinuitäten könne auch bei der Anerkennung der Folgegenerationen für psychosoziale Hilfe und historisch-politische Bildung helfen.

Hier können Sie die Diskussion im Video ansehen.