Erste Sitzung des AMCHA-Stiftungs-Kuratoriums in 2014

Am 20. März 2014 kam das Kuratorium der AMCHA-Stiftung zur seiner ersten Sitzung in diesem Jahr zusammen. Klaus-Henning Rosen wurde vom Kuratorium für eine weitere Amtszeit als Kurator bestellt. Das Aufsichtsgremium der Stiftung nahm zudem die Financial Statements 2012 – den geprüften Finanzbericht von AMCHA Israel – entgegen.

Roel van Praag, langjähriges Mitglied des Stiftungsvorstands und Schatzmeister, ist auf eigenem Wunsch aus dem Vorstand der Stiftung ausgeschieden. Zu seinem Nachfolger hat das Kuratorium Herrn Daniel Schüle bestellt. Herr Schüle ist seit 2011 Geschäftsführer der Deutschen Staßenwacht e.V. Zuvor arbeitete er von 2005-2011 für die Robert Bosch GmbH, zuletzt als Referent für Politikbeziehungen in Berlin und Brüssel.

Die stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Susanne Krause-Hinrichs, stellte die Dokumentation zum Tandem-Projekt vor. Das Tandem-Projekt der Stiftung hatte im vergangenen Jahr Goßeltern- und Enkelpaare aus Deutschland und Israel zusammengeführt. Frau Krause-Hinrichs berichtete über die nachhaltigen, freundschaftlichen Beziehungen, die zwischen den Teilnehmern des Projekts entstanden seien. Das beteiligte Evangelische Gymnasium Kleinmachnow werde sogar in Kürze eine Schülerreise nach Israel veranstalten.

In einer kleinen Feierstunde, die sich an die Sitzung des Kuratoriums anschloss, würdigte die Stiftung Dr. Peter Fischer für seine großen Verdienste um AMCHA.