Die Hoffnung mag die Verzweiflung überwinden

Wir trauern um Hans-Jochen Vogel

Der langjährige Vorsitzende der SPD, Oberbürgermeister von München, Bundesminister und Regierender Bürgermeister von Berlin gehörte auch zu den Gründer*innen der Freunde und Förderer von AMCHA in der Bundesrepublik Deutschland.
 
Seit dem gehörte er zum Ehrenrat von AMCHA Deutschland und wurde für sein Engagement für die Opfer des Nationalsozialismus, jüdisches Leben in Deutschland und die Erinnerung an die Shoah ausgezeichnet.
 
In der Laudatio zur Verleihung der Ohel-Jakob-Medaille der Israelitischen Kultusgemeinde München im Jahr 2014 sagte der Historiker Fritz Stern über Vogel: „Sie, lieber Herr Vogel, haben das Schicksal der zweiten deutschen Demokratie entscheidend mitbestimmt.“
 
In seinen Dankesworten betonte Hans-Jochen Vogel die Stärke der Versöhnung: „Der Wille zum Leben, zur Versöhnung und zum Miteinander ist stärker als Verbrechen, Mord und Tod. Und die Hoffnung vermag die Verzweiflung zu überwinden. Dazu gehört aber auch, das schreckliche Geschehen von damals vor dem Vergessen zu bewahren und die Erinnerung daran an die nachwachsenden Generationen weiterzugeben und nicht wegzuschauen und wegzuhören, wenn der Ungeist von neuem in Erscheinung tritt.“
 
Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden.
Möge sein Andenken ein Segen sein.