Ein deutsch-israelisches Fachforum zur psychosozialen Hilfe für Überlebende kollektiver Gewalt

AMCHA Deutschland fördert den fachlichen Austausch im Bereich psychosozialer Hilfe für Schwersttraumatisierte. Seit fast 30 Jahren kann AMCHA auf ein breites Spektrum an Erfahrungen in diesem Feld zurückblicken. Neben einzelnen Veranstaltungen und Projekten bringen wir im Fachforum PRESENT PAST Experten aus Israel und Deutschland zusammen und fördern die Vernetzung in diesem Bereich. Gegenwärtige Vergangenheit – ein Fachforum über den gesellschaftlichen und individuellen Umgang mit traumatisierender Vergangenheit.

FACHFORUM - 10. November 2016 in Berlin

Langjährige Verfolgung und Gewalt führen häufig zu extremen Traumata bei den Überlebenden und ihren Nachkommen – oftmals auch Jahrzehnte danach, wie man bei Überlebenden des Holocaust zeigen kann. Migrationserfahrung, soziale Not, Krieg und Verlust von Angehörigen sind zudem Faktoren, die zu einer mehrfachen Traumatisierung und zu Re-Traumatisierungen führen können.

Von welchen Traumata sprechen wir im Kontext menschengemachter Gewalt? Welche Voraussetzungen braucht es, um psychosoziale Hilfe wirksam und nachhaltig zu gestalten und damit den Traumatisierten langfristig zu helfen?

Traumata-Experten aus Israel und Deutschland haben sich über ihre Erfahrungen in der psychosozialen Hilfe ausgetauscht und über gemeinsame Prinzipien der Arbeit diskutiert.

Anerkennung und Gemeinschaft bilden die Grundlage für Prinzipien in der Arbeit mit traumatisierten Überlebenden kollektiver Gewalt. Am 10. November 2016, 19.00 Uhr laden wir Sie herzlich in die Landesvertretung Niedersachsen in Berlin zu einem Fachsymposium ein, bei dem die Ergebnisse dieses deutsch-israelischen Dialogprojektes vorgestellt werden.

Mit Grußworten von Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D., Staatssekretär Michael Rüter, Elke Braun, Programmleiterin Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft

Podiumsdiskussion mit Dr. Martin Auerbach (AMCHA Israel), Elise Bittenbinder (BAfF, Berlin), Prof. Dr. Danny Brom (Jerusalem), Prof. Dr. David Becker (Berlin), Ortwin Schulte (Bundesministerium für Gesundheit, Berlin). Moderation: Marina Chernivsky (ZWST, AMCHA Deutschland, Berlin).

MATERIALIEN

Prinzipien (DE) der psychosozialen Hilfe für Überlebende kollektiver Gewalt
Principles (EN) working with extreme traumatized survivors of collective violence

BERICHTE UND PRESSE

Podiumsdiskussion

am 10. November 2016 in der Landesvertretung Niedersachsen in Berlin

Fachforum

am 10. November 2016 in der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“