POGROMGEDENKEN

Gedenken an die Novemberpogrome 1938, Perspektiven des Überlebens und die Hilfe für Überlebende durch AMCHA

Freitag, 9. November 2018, ab 17.00 Uhr

Jüdischer Friedhof /
anschließend Rathaus Wittstock/Dosse

Eintritt frei.

17 Uhr Beginn am Jüdischen Friedhof, 18 Uhr Stolpersteine
19 Uhr Rathaus (Rathaussaal): Musik (Karsten Schober und Frauke Hoffmann), Vortrag von Lukas Welz, Vorstandsvorsitzender von AMCHA Deutschland über die Folgen von Pogromen für die Opfer.