Das Trauma Holocaust hat viele Gesichter

Buchbesprechung unseres Buches „Leben nach dem Überleben“ vom 9. Januar 2017 im Deutschlandradio Kultur

„Dieses Buch ist außergewöhnlich sensibel ediert (…). Aus der Gegenwart weist es in die Vergangenheit und von dort wieder zurück. Ein Buch zum Blättern und Schauen und Nachdenken.

Ein Zeugnis der Begegnung, der Handreichung über Generationen und einen historischen Abgrund hinweg. Ein Buch, das unpathetisch, aber mit enormen Einfühlungsvermögen das Leben preist, ohne Einsamkeit und dauerhaften Schmerz zu beschönigen. (…)

„Leben nach dem Überleben“ in Händen zu halten macht zugleich demütig und dankbar. Es bringt für Momente Licht und Wärme in eine Welt, die uns noch heute zu oft kalt und finster begegnet.“

#Hier können Sie den ganzen Artikel lesen.