7. März 2016: Leben nach der Shoah

Berlin, 7. März 2016: Leben nach der Shoah – Herausforderungen für die zweite Generation

 

Eine Veranstaltung der AG Christen und Juden im Evangelischen Kirchenkreis Spandau im Rahmen der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Berlin

In Berlin leben wieder viele Jüdinnen und Juden. Was wissen wir eigentlich von ihnen, von ihren Biographien? Unsere Veranstaltung wird sich mit den Menschen der zweiten Generation befassen, deren Eltern unter rassistischer und/oder politischer Verfolgung durch die Nazis gelitten haben. Welche Hilfe ist für ein Leben nach dem Überleben möglich und nötig?

Vortrag und Gespräch mit Marguerite Marcus, Ärztin und Psychotherapeutin und Lukas Welz, Vorstandsvorsitzender von AMCHA Deutschland e.V.

Zeit: Montag, 7. März 2016, 19.30 Uhr
Ort: Gemeindesaal St. Nikolai, Reformationsplatz 8, 13597 Berlin-Spandau, Nähe S Spandau / U Altstadt Spandau

 


Bildrechte: Helena Schätzle, fotografiert für AMCHA Deutschland e.V.