Festival 70 Jahre Israel

Stand und Podiumsgespräch über die Folgen der Shoah für die nachfolgenden Generationen

25. – 27. Mai 2018

The STATION Berlin
Luckenwalder Str. 4-6, 10963 Berlin

Eintritt frei.

Wir beteiligen uns am Festival 70 Jahre Israel der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und des Auswärtigen Amtes vom 25. bis 27. Mai 2018 in der STATION Berlin, U-Bahnhof Gleisdreieck (freier Eintritt).

Neben einem Stand und einem Auszug unserer Ausstellung „Leben nach dem Überleben“ sind wir durch eine Gesprächsrunde am Samstag, 26. Mai 2018, 15.00-16.00 Uhr auf der großen Bühne präsent:

Familienbande – Ein persönliches Gespräch über die Folgen der Shoah auf die nachfolgenden Generationen mit Sharon Ryba-Kahn, Vivian Kanner, Romina Wiegemann und Lukas Welz.

Über die Folgen der Shoah für Überlebende und ihre Nachkommen in Israel wird in der deutschen Öffentlichkeit selten gesprochen. Dabei haben viele Überlebende mit schweren Traumatisierungen zu kämpfen. Auch die Kinder und Enkel von Überlebenden der Shoah bleiben von den Nachwirkungen der erlebten Verbrechen nicht unberührt.